Schulstation

Eine Kooperation der Martinschule und des Jugendwerk Rietberg

 

  • Im Mai 2004 wurde die Schulstation zunächst mit einer Klasse und vier SchülerInnen eröffnet.
  • Seit Mai 2008 gibt es zwei Klassen mit zehn SchülerInnen.
  • Inzwischen werden 15 SchülerInnen in drei Klassen gefördert.

 

Fachkräfte aus dem sonderpädagogischen und dem sozialpädagogischen Berufsfeld arbeiten gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen. Es gilt, ihre Stärken zu erkennen und zu fördern und positive Verhaltensweisen aufzubauen. Dabei wird besonders Wert gelegt auf Außenkontakte und gemeinschaftliches Arbeiten.

Laufend befinden sich SchülerInnen in der Integration in Förderschulen, der Gesamtschule und im Gymnasium. Hierin spiegelt sich z.T. auch das Spektrum der Schulformen wider, in die die SchülerInnen zurück geschult werden könnten.

Die ausführliche Konzeption der Schulstation steht regelmäßig aktualisiert auf der Homepage der Martinschule Rietberg zur Verfügung:

www.martinschule-rietberg.de