Fünftagegruppe

Die Fünftagegruppe ist eine die Herkunftsfamilie ergänzende, entlastende und stabilisierende Maßnahme. Ein wichtiger Punkt während der Betreuungsarbeit ist die engagierte Mitarbeit der Eltern, z.B. durch Wahrnehmung von Elternberatungen.

Kinder und Jugendliche werden an 5 Tagen in der Woche, auch über Nacht, in einer Wohngruppe von qualifizierten Fachkräften betreut. Jedes Wochenende und einen Großteil der Ferien verbringen sie zu Hause, so dass der Kontext Familie wesentlich erhalten bleibt.

Die Arbeit mit einer zeitlichen Begrenzung und die Rückführung in die Familie ist Blick- und Zielrichtung für alle Beteiligten. Der Zeitpunkt der Rückführung ist maßgeblich abhängig vom Einzelfall.

Auf der Basis eines systemischen Arbeitsansatzes arbeiten wir mit lösungs-, ressourcen- und handlungsorientierten sowie entwicklungsfördernden Methoden. In der Fünftgegruppe gilt ein Bezugsbetreuungssystem. Jeweils eine pädagogische Fachkraft ist zuständig für alle relevanten Prozesse im Verlauf der Hilfe.

Bausteine unserer Arbeit

  • 9 Plätze, koedukativ, ab Schuleintrittsalter
  • intensive Eltern- und Familienarbeit
  • Tagesstruktur
  • schulische Förderung
  • freizeitpädagogische Förderung

„Du kannst keine Seite aus dem Buch deines Lebens reißen, egal wie sehr du es auch willst. Aber du kannst ein neues Kapitel beginnen.“

Nach oben